Bild Auftragsdatenverarbeitung
Auftragsverarbeitung

Öffentliche und nicht-öffentliche Stellen können sich für die Erfüllung ihrer Aufgaben externer Dienstleister bedienen. Dazu bedarf es vertraglicher Regelungen über Rechte und Pflichten von Auftraggeber und Auftragnehmer. Der HDSB gibt Beispiele für derartige Verträge.

Themen
Empfehlungen für den öffentlichen und nicht öffentlichen Bereich

Der Hessische Datenschutzbeauftragte gibt eine Formulierungshilfe für einen Auftragsdatenverarbeitungsvertrag nach Art. 28 Abs. 3 DS-GVO, die auf einem Vorschlag des Bayrischen Landesamtes für Datenschutzaufsicht und des Thüringer Datenschutzbeauftragten basiert. Er weist ausdrücklich darauf hin, dass es sich dabei nicht um eine Standardvertragsklausel im Sinne von Art. 28 Abs. 8 DS-GVO handelt.

SERVICE