Bild Prüfung
Gesundheitswesen

Der Hessische Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit überwacht die Einhaltung der gesetzlichen Vorgaben des HDSIG, des BDSG und der DS-GVO bei den verantwortlichen Stellen in Hessen. Im Gesundheitsbereich bilden hierbei die Bereiche Datenschutz im Krankenhaus und Datenschutz in der Arztpraxis einen Schwerpunkt.

Themen

Centerpage Gesundheitswesen

 Bild Geschichte des Datenschutzes
Neue "Ambulante Kodierrichtlinien" bringen Verbesserungen und werfen aber auch Fragen auf
Hintergrund der neuen Kodierrichtlinien ist das GKV-Wettbewerbsstärkungsgesetz von 2007, mit dem beschlossen wurde, die Vergütung der Ärzte – insbesondere auch aufgrund der Forderungen der Ärzte – stärker an der Entwicklung der Morbidität der Patienten auszurichten, und den Finanzausgleich zwischen den gesetzlichen Krankenkassen auf eine morbiditätsorientierte Basis umzustellen.
 Bild Geschichte des Datenschutzes
Empfehlungen zur Protokollierung in zentralen IT-Verfahren der gesetzlichen Krankenversicherung
Änderungen der rechtlichen Rahmenbedingen im Gesundheitswesen, die Erweiterung funktionaler Anforderungen, Zusammenschlüsse von Krankenkassen sowie die technische Entwicklung haben im Bereich der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) zu einer grundlegenden Überarbeitung bzw. Neuentwicklung der eingesetzten IT-Verfahren geführt.
Bild Prüfung
Datenschutzrechtlicher Rahmen für die Tätigkeit der Pflegestützpunkte in Hessen
Gemäß § 92c Abs. 1 SGB XI richten die Pflegekassen und Krankenkassen zur wohnortnahen Beratung, Versorgung und Betreuung der Versicherten Pflegestützpunkte ein, sofern die zuständige oberste Landesbehörde dies bestimmt. Im Landespflegeausschuss, in dem die Kostenträger, Leistungserbringer und Betroffenenverbände vertreten sind, hat sich die Landesregierung 2008 zur Einrichtung von Pflegestützpunkten entschieden.
Bild Sozialwesen
Datenschutz aktuell: Gesundheitsbereich 2013
Bericht von der ersten gemeinsamen Tagung der Landesärztekammer und des Hessischen Datenschutzbeauftragten
Bild Prüfung
Datenschutz und Datenverarbeitung in Arztpraxen

Das Vertrauen zwischen Arzt, Zahnarzt, Tierarzt, Psychotherapeut und Patient, sowie der vertrauliche Umgang mit allen zur Behandlung erforderlichen Informationen, ist Grundbedingung für den erwünschten Heilerfolg. Sämtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter einer Arztpraxis unterliegen zunächst persönlich der beruflichen Schweigepflicht (Patientengeheimnis), sei es als Arzt oder als „ihre berufsmäßig tätigen Gehilfen bzw. Personen, „die bei ihnen zur Vorbereitung auf den Beruf tätig sind (§...

Seiten

SERVICE