Europäischer Datenschutzausschuss / Artikel-29-Datenschutzgruppe

Bild Europa

Der Europäische Datenschutzausschuss (EDSA) ist seit dem 25.05.2018 insbesondere in der Förderung einer einheitlichen Anwendung der DS-GVO in den EU-Mitgliedsstaaten sowie in der Beratung der Europäischen Kommission in Datenschutzfragen tätig. Er ist somit an die Stelle der ehemaligen Artikel-29-Datenschutzgruppe getreten, die aufgrund der früheren EG-Datenschutzrichtlinie (Richtlinie 95/46/EG) zum Schutz von Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten eingesetzt wurde.

Der EDSA besteht aus den Leitern der Aufsichtsbehörden der EU-Mitgliedsstaaten und dem Europäischen Datenschutzbeauftragten (EDSB) oder ihren jeweiligen Vertretern. Jährlich wird ein Bericht über den Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten in der Union und gegebenenfalls in Drittländern und internationalen Organisationen erstellt, der veröffentlicht und dem Europäischen Parlament, dem Rat sowie der Kommission übermittelt wird.

Ebenso wie die frühere Artikel-29-Datenschutzgruppe stellt der EDSA Leitlinien und Empfehlungen bereit, die zur Rechtsklarheit beitragen sollen.

Nachfolgend finden Sie die von der Artikel-29-Datenschutzgruppe und dem EDSA abgegebenen Leitlinien, Stellungnahmen und Empfehlungen – sofern vorhanden auch in deutscher Sprache – in chronologischer Reihenfolge:

2014
Nummer Titel Deutsche Übersetzung
WP 228 Working Document on surveillance of electronic communications for intelligence and national security purposes
WP 227 Joint statement of the European Data Protection Authorities assembled in the Article 29 Working Party
WP 226 Working Document setting forth a co-operation Procedure for Issuing Common Opinions on 'contractual clauses' considered as compliant with the EC model clauses
WP 225 Guidelines on the implementation of the court of justice of the european union judgement on 'Google Spain and Inc V. Agencia española de protección de datos (AEPD) and Mario Costeja González' C-131/12
WP 224 Opinion 9/2014 on the applicatoon of Directive 2002/58/EC to device fingerprinting
WP 223 Opinion 8/2014 on the recent developements on the Internet of Things
WP 222 Statement on the results of the last JHA meeting
WP 221 Statement on Statement of the WP29 on the impact of the developement of big data on the protection of individuals with regard to the processing of their personal data in the EU
WP 220 Statement on the ruling of the Court of Justice of the European Union (CJEU) which invalidates the Data Retention Directive
WP 219 Opinion 7/2014 on the protection of personal data in Quebec
WP 218 Statement on the role of a risk-based approach in data protection legal frameworks
WP 217 Opinion 06/2014 on the notion of legitimate interests of the data controller under Atricle 7 of Directive 95/6/EC
WP 216 Opinion 05/2014 on Anonymisation Techniques
WP 215 Opinion 04/2016 on surveillance of electronic sommunications for intelligence and national security purposes
WP 214 Working document 01/2014 on Draft Ad hoc contractual clauses 'EU data processor to non-EU sub-processor'
WP 213 Opinion 03/2014 on personal data breach notification
WP 212 Opinion 02/2014 on a referential for requirements for Binding Corporate Rules submitted to national Data Protection Authorities in the EU and Cross Border Privacy Rules submitted to APEC CBPR Accountability Agents
WP 211 Opinion 01/2014 on the application of necessity and proportionality concepts and data protection within the law enforcement sector

Seiten

SERVICE