Bild Dmitry Vereshchagin fotolia.com_Aufgaben und Organisation
Hochschulen, Schulen und Archive

Die meisten Universitäten, Schulen, Archive und Bibliotheken in Hessen sind öffentliche Stellen, die personenbezogene Daten von z.B. Studenten, Schülern oder Lehrkräften verarbeiten.

Themen
Bild Hand mit Personen
Hinweise zur Übermittlung personenbezogener Daten durch die Schule an andere Stellen
Die Verarbeitung personenbezogener Daten durch die Schule ist dann zulässig, wenn dies auf Grundlage eines Gesetzes oder der Einwilligung der Betroffenen erfolgt. Eine Ermächtigungsnorm für die Schule ergibt sich aus § 83 Abs. 1 des Hessischen Schulgesetzes sowie § 1 der Verordnung zur Verarbeitung personen-bezogener Daten an Schulen.
Bild Rechte Patienten
Schuldatenschutz muss an die DS-GVO angepasst werden
Die Verordnung zur Verarbeitung personenbezogener Daten in Schulen datiert aus dem Jahre 2009 und wurde in 2014 entfristet. Sie gilt also nach wie vor für die öffentlichen Schulen in Hessen sowie diejenigen privaten Schulen, die die Lehrer- und Schülerdatenbank (LUSD) nutzen.
Bild Europäische Datenschutzreform
Schulen und die Datenschutz-Grundverordnung - was ändert sich?
Ab dem 25. Mai dieses Jahres gilt die Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) unmittelbar und in sämtlichen Mitgliedsstatten der Europäischen Union. Das derzeit bestehende Datenschutzrecht soll damit harmonisiert und durch einen einheitlichen europäischen Rechtsrahmen ersetzt werden.
Bild Adresshandel
Handreichung zum Jugendmedienschutz
Das Hessische Kultusministerium hat eine neue Handreichung zum Jugendmedienschutz veröffentlicht.
Bild Kontakt
Nutzung sozialer Netzwerke durch Lehrkräfte
Das Kultusministerium hat eine Handreichung für Lehrkräfte im Zusammenhang mit der Nutzung sozialer Netzwerke in der Schule erstellt. Den Lehrkräften werden darin Empfehlungen gegeben, ob und wenn ja in welcher Weise facebook, WhatsApp & Co. im schulischen Bereich genutzt werden können.
Bild Dmitry Vereshchagin fotolia.com_Aufgaben und Organisation
Fragen zur Evaluation der Lehre und Datenschutz
Aus verfassungsrechtlicher Sicht ist es keine Selbstverständlichkeit, dass die Lehre an den Hochschulen hinsichtlich der Evaluation datenschutzrechtlich umhegt ist.
Bild Prüfung
Feststellung einer Prüfungsunfähigkeit an hessischen Universitäten und Hochschulen
Die Frage hinsichtlich des Umfangs der Informationen, mit welcher der Student / die Studentin die Prüfungsunfähigkeit nachzuweisen hat, ist strittig.
Bild Hand mit Personen
Verarbeitung von Schüler- oder Elterndaten auf privaten Datenverarbeitungseinrichtungen der Lehrkräfte
Rechtliche Rahmenbedingungen, Technisch-organisatorische Maßnahmen, Allgemeine Schüler- und Elterndaten und Sonderpädagogische Gutachten
Bild Dmitry Vereshchagin fotolia.com_Aufgaben und Organisation
Einsatz von Microsoft Office 365 an Hessischen Schulen
Der Einsatz von Microsoft Office 365 in der sogenannten "Deutschland-Cloud" durch hessische Schulen stößt auf keine grundsätzlichen, datenschutzrechtlichen Bedenken, soweit die nachfolgend aufgeführten Voraussetzungen erfüllt sind.
Bild Adresshandel
Einsatz “Digitaler Schwarzer Bretter“ in Schulen
Den Schulen wird derzeit von verschiedenen Herstellern ein System zur Ablösung bzw. multimedialen Ergänzung des althergebrachten Aushangs angeboten.
Bild IT Security
DV-Dienstleistungen für Schulen durch Schulträger und deren Auftragnehmer
Die hessischen Schulträger erbringen im Rahmen ihres gesetzlichen Auftrags durch eigenes Personal oder beauftragte Unternehmen DV-Dienstleistungen in den Schulen, die mit der gesamten Entwicklung der schulischen Datenverarbeitung immer umfänglicher und komplexer werden.
Bild Datenschutzbeauftragter
Aufgaben des schulischen Datenschutzbeauftragten
Hier finden Sie die Aufgaben des schulischen Datenschutzbeauftragten aufgelistet.

Seiten

SERVICE